Flotte verkleinern

Tagtäglich stehen Fuhrparkmanager erneut vor der Herausforderung, Fahrzeuge möglichst effizient auf ihre Mitarbeitenden zu verteilen. Je größer die Flotte, desto geringer wird der Überblick und umso häufiger kommt es zu Fehlplanungen. Diese kosten nicht nur Zeit, sondern auch Geld und schmälern auf lange Sicht den Gewinn. 

Neben der Digitalisierung der Fahrzeugflotte kann auch eine Verkleinerung des Fuhrparks dazu beitragen, die Koordination und Organisation effizienter zu gestalten. Erfahren Sie hier, welche Vorteile die Reduzierung Ihrer Flotte mit sich bringen kann und welche Vorgehensweisen es dabei gibt.

1. Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einer kleineren Flotte können Fuhrparkmanager für eine ideale Auslastung der Fahrzeuge sorgen.
  • Lange Stillstände oder hohe Kosten für Versicherungen oder auch Parkplätze werden so vermieden.
  • Damit der Fuhrpark, die Auslastung und die Berechtigung von Nutzern effizient gemanagt werden kann, eignet sich der Einsatz einer digitalen Verwaltung mit entsprechendem Portal.

2. Fuhrpark verkleinern – welche Vorteile ergeben sich?

Unternehmen, die ihre Arbeit überwiegend mobil anbieten, sind auf ein effizientes Fuhrparkmanagement angewiesen. In vielen Fällen besitzen alle Mitarbeitenden ihr eigenes Fahrzeug, sodass sie diese unabhängig voneinander nutzen können. Das bietet einerseits viel Flexibilität, anderseits haben Fuhrparkmanager einen geringeren Überblick.

Abgesehen davon, dass ein großer Fuhrpark unübersichtlich ist, summieren sich sowohl Sprit- als auch Wartungskosten. Außerdem werden Fahrzeuge nicht optimal ausgelastet, wenn jeder Mitarbeiter sein eigenes Fahrzeug hat und somit Stillstände in Kauf genommen werden. Der dadurch entstehende Aufwand führt über längere Sicht zu Gewinneinbußen.

Ein kleinerer Fuhrpark, der mittels digitaler Lösungen effizienter genutzt werden kann, bietet jedoch eine passende Alternative. Es werden nicht nur Kosten für Wartungen und Tankfüllungen eingespart, sondern zahlreiche Versicherungen für mehrere Fahrzeuge gehörten somit der Vergangenheit an. Insbesondere Gebühren für Stellplätze, die vor allem im urbanen Raum knapp bemessen sind, können mit einer kleineren Fahrzeugflotte reduziert werden.

Gut zu wissen!

Doch nicht nur ökonomische Gründe sprechen für die Verkleinerung Ihres Fuhrparks. Langfristig sind Flotten mit weniger Fahrzeugen besser für die Umwelt, da somit auch weniger Ressourcen für den Bau von Autos verwendet werden. Aus ökologischer Perspektive sind kleine Flotten nachhaltiger und zukunftsorientiert.

3. Fahrzeugflotte verkleinern: Wie kann das gelingen?

Sie haben sich dazu entschlossen, Ihren Fuhrpark sowohl aus ökonomischen als auch aus ökologischen Gründen zu verkleinern. Doch wie gehen Sie als Unternehmer beziehungsweise Fuhrparkmanager dabei vor?

Grundsätzlich sollte sich zu Beginn ein Überblick verschafft werden, wie viele Fahrzeuge vorhanden sind und wie diese auf die Mitarbeitenden verteilt sind. Dabei sollten sich Flottenmanager beispielsweise folgende Fragen stellen:

  • Benötigt wirklich jeder Mitarbeiter ein eigenes Fahrzeug?
  • Inwiefern ist es sinnvoll, ein Fahrzeug auf mehrere Mitarbeiter zu verteilen?
  • Können die Dienste des Unternehmens in Schichten angeboten werden?
  • Benötigen die Mitarbeitenden ihre Fahrzeuge täglich?

Gut zu wissen!

Jeder Fuhrpark ist individuell. In Abhängigkeit von Branche und Kapazitäten stehen Koordinatoren und Administratoren vor unterschiedlichen Herausforderungen, für die maßgeschneiderte Lösungen entwickelt werden müssen.

 

Kommen Fuhrparkmanager und Unternehmer zu dem Entschluss, dass eine Verkleinerung des Fuhrparks sinnvoll wäre, gilt es die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Damit wenige Fahrzeuge auf mehrere Mitarbeitende verteilt werden können, bedarf es einer umfassenden und ganzheitlichen Umstrukturierung des Fuhrparks. Dabei bietet die Digitalisierung der Flotte eine effektive Lösung.

Digitale Tools und Anwendungen bieten viele Möglichkeiten, die langfristig dazu führen, den Fuhrpark besser koordinieren zu können. Fuhrparkmanager sollten sich informieren, inwiefern es möglich ist, den bereits vorhandenen Fuhrpark umzurüsten. Dabei gilt es abzuwägen, ob eine Umrüstung oder die Neuanschaffung von Fahrzeugen rentabler ist.

Digitales Flottenmanagement

Sind die Fahrzeuge eines Fuhrparks für die Digitalisierung bereit, gilt es festzustellen, welche Anwendungen und Tools für die digitale Verwaltung sinnvoll sind. Meist bildet eine zentrale Software den Kern eines digitalen Fuhrparks. Hierüber kann der Bestand an Fahrzeugen besser überblickt werden. Tools wie beispielsweise das GPS-Tracking ermöglichen es, Daten für ein digitales Fahrtenbuch zu sammeln. Auf dessen Basis könnten Fahrten besser überblickt und Routen besser geplant werden.

Digitale und schlüssellose Autozugänge erleichtern es, Fahrzeuge miteinander zu teilen. Während es bei analogen Lösungen nicht selten zu zeitintensiven Schlüsselübergaben kommt, ermöglicht ein digitaler Autoschlüssel, Fahrzeuge unkompliziert zu tauschen – egal, wo sich das Fahrzeug gerade befindet. Ebenso können auch Zugriffsrechte mittels digitaler Administration unkompliziert verteilt werden.

4. Fazit: Schnell und effizient Ihre Flotte verkleinern

Obwohl es im ersten Moment aufwendiger erscheint, eine Flotte zu verkleinern, kann ein kleinerer Fuhrpark in Kombination mit digitalen Tools und Anwendungen das Flottenmanagement effektiver gestalten. Durch eine unkompliziertere Vergabe der Fahrzeuge und besseres Monitoring können Zeit und Kosten gespart werden.

Eine ganzheitliche Lösung zur Digitalisierung eines Fuhrparks bietet das flinkey System. Dieses kann in nahezu jedes Fahrzeug, das nach 2003 gebaut wurde, unkompliziert integriert werden. Herzstück des Systems bildet die sogenannte flinkey Box. In ihr wird der Autoschlüssel eingelegt, der mittels eingebauter Freischalttechnik über die flinkey App bedient werden kann. Durch das Auslösen der Freischalttechnik wird das Fahrzeug geöffnet und der Schlüssel kann der Box zum Fahren entnommen werden. Über das flinkey Portal können Fahrzeuge und Zugriffsrechte verwaltet werden. Dank der einfachen Integration des flinkey Systems in die Fahrzeuge und der hohen Kompatibilität der flinkey Anwendungen ist die Umrüstung besonders zeit- und kostensparend.

Sie haben

Interesse an einer Integration?

Sprechen Sie uns gerne an.

Jetzt kostenfrei integrieren und Ihr Geschäftsmodell erweitern

Wir warten schon gespannt!

Jetzt in

Die Digitalisierung starten!

Machen Sie es unseren Kunden nach und fordern eine flinkey Testbox an.
Wir kommen umgehend auf Sie zu.

Erfahren Sie mehr über

Das flinkey System

Jetzt Beratungsgespräch anfordern!

Erhalten Sie

Unsere Case Study zu Vimcar als PDF

Erhalten Sie

Unsere Case Study zu Helfende Franken als PDF

Erhalten Sie

Unsere Case Study zu Ennoo als PDF

Erhalten Sie

Unsere aktuelle Case Study zu evemo als PDF

Erhalten Sie

Unsere aktuelle Case Study zu Carano als PDF