Blog

Mobile Pflegedienste

Das Pflegepersonal gehört zu den Berufen, die für die Aufrechterhaltung unserer Gesellschaft essenziell sind. Neben der Versorgung ihrer Patienten sind die Mitarbeitenden von Pflegediensten zusätzlich durch organisatorische Aufgaben eingespannt, die eigentlich vermieden werden könnten – das fängt bereits bei der Fahrzeugverwaltung an.
Das Wichtigste in Kürze
  • Der mobile Pflegedienst ist eine Branche, die rund um die Uhr im Einsatz ist.
  • Notfälle, Krankheiten und Dienstplanänderungen verkomplizieren die Fahrzeugverwaltung.
  • Ein digitales Fahrzeugmanagement kann die Organisation übersichtlicher und effizienter gestalten.

 

Die häufigsten Herausforderungen mobiler Pfegedienste 

Der Arbeitsalltag von Pflegepersonal ist in der Regel strikt getaktet, sodass oft nur wenig Zeit bleibt. Bei jedem Einsatz steht allerdings die individuelle Versorgung eines Menschen im Fokus – so kann es leicht zu nicht einkalkulierten Verzögerungen kommen, die dazu führen, dass das Pflegepersonal spontan seine Route ändern oder nach Schichtende noch einmal ins Auto steigen muss.

Im schlimmsten Fall kommt es jedoch zum kompletten Stillstand eines Pflegefahrzeugs – sei es durch schwierige Übergaben, verlorene Schlüssel oder spontane Änderungen.

Damit analoge Schlüsselübergaben nicht zu einem Stressfaktor werden, fungiert die Verwendungdigitaler Schlüssel als simple und schnell umsetzbare Problemlösung – so werden Pflegepersonal und Patienten schnellstmöglich zusammengeführt!

 

Komplexe Fahrzeugzuteilung erlaubt
Die Koordination des Teams, der Dienstpläne und Fahrzeuge wird schnell unübersichtlich. Bereits durch kleinste Planabweichungen kann es zu Ausfallzeiten kommen. So kann der Zeitplan schnell durcheinanderkommen – eine digitale Fahrzeugverwaltung kann hier Abhilfe schaffen!
Digitale Fahrzeugverwaltung minimiert Organisationsaufwand und Kosten

Für einen reibungslosen Arbeitsalltag bieten sich digitale Schichtpläne an, die beispielsweise über ein Portal koordiniert werden können. Noch wichtiger ist womöglich der schlüssellose Zugang zu den Pflegefahrzeugen: Per App können die Mitarbeitenden auf die verschiedenen, für sie freigegebene Fahrzeuge der Flotte zugreifen. Zeitaufwendige Schlüsselübergaben entfallen somit komplett. Fahrzeuge können im Free-Float-Verfahren übergeben werden – unabhängig vom Firmenstandort.

Spontane Fahrzeugwechsel sind einfacher möglich, da bequem und jederzeit per App auf die Fahrzeuge zugegriffen werden kann.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Einfache Verwaltung und Zuteilung der verfügbaren Fahrzeuge
  • Geringere Ausfallzeiten
  • Nie mehr zeitaufwendige Schlüsselübergaben oder verlorene Schlüssel
  • Optimierung der Touren und Dienstpläne
  • Ersparnis von Zeit, Kosten und Aufwand

Denken auch Sie darüber nach, Ihr Flottenmanagement zu digitalisieren? Hier erfahren Sie mehr über das flinkey System.

  • Megatrend Mixed Mobility

    Unser Leben wird zunehmend hektischer und schnelllebiger – das spiegelt sich unter anderem auch in der Mobilität wider. Es gilt, große Distanzen möglichst schnell und ohne Komplikationen zu überwinden und so der Urbanisierung gerecht zu werden. Mobilität ist längst nicht mehr Mittel zum Zweck, sondern ein Lifestyle, der immer mehr…

  • Siemens AG und WITTE Digital

    Erfolgreiches Pilot-Projekt Smart Infrastructure Supply Chain Logistics der Firma Siemens AG und WITTE Digital In einem Pilot-Projekt zwischen einer Einheit der Smart Infrastructure Deutschland Logistik der Siemens AG und WITTE Digital wurde im Raum Stuttgart die KFZ-Fahrzeugkofferraumbelieferung durch den digitalen Fahrzeugzugang, mit der von WITTE Digital eingesetzten sogenannten flinkey Box,…

  • Gruppierung über die API

    Wir sind ständig dabei, unseren Integrationspartner den Umgang mit flinkey so einfach und effizient wie möglich zu gestalten. Dabei gehen wir offen mit unseren Partnern um und finden gemeinsam Anpassungen und Verbesserungen für unser System. Unsere aktuelle Weiterentwicklung bezieht sich auf die Gruppierung von Elementen über eine Erweiterung unserer API…